USA erheben hohe Zölle auf russischen Stahl und Aluminium
USA erheben hohe Zölle auf russischen Stahl und Aluminium

21. Juli 2022 – Die Vereinigten Staaten erheben hohe Zölle auf russische Produkte. Betroffen sind unter anderem Stahl, Aluminium, Nickel, Zement, Holz, Erdöl und viele andere Rohstoffe. Die von der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde veröffentlichte Liste ist lang. Fast 600 Produkte oder Produktkategorien sind von der US-Maßnahme betroffen. Die Internationale Handelskommission der USA (ITC) weitet ihre Antidumping- und Ausgleichszollmaßnahmen gegen Flachwalzstahl aus China aus. Und der EU-Stahlmarkt ist zunehmend aktiv und die Preise steigen.

USA erheben hohe Zölle auf bestimmte russische Einfuhren

Die Vereinigten Staaten haben auf bestimmte russische Einfuhren Zölle in Höhe von 35 % erhoben. Betroffen sind unter anderem Stahlerzeugnisse, Aluminiumerzeugnisse, aber auch Nickelwaren und verschiedene andere Waren wie Zement, Holz und Erdölderivate. Dies geht aus einer kürzlich von der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde (CBP) veröffentlichten Liste hervor, die fast 600 Produkte oder Produktkategorien umfasst.

Die Zölle werden als so genannte Spalte 2-Zölle aufgeführt und sind Ländern vorbehalten, die keine normalen Handelsbeziehungen zu den Vereinigten Staaten unterhalten. Neben Kuba und Nordkorea ist nun auch Russland dort aufgeführt.

US-Antidumping- und Antisubventionszölle auf kaltgewalzten Flachstahl verlängert

Die Internationale Handelskommission der USA (ITC) hat beschlossen, die Antidumping- und Antisubventionszölle auf flachgewalzten Stahl aus China, Indien, Japan, Südkorea und dem Vereinigten Königreich um weitere fünf Jahre zu verlängern.

265,8 % Antidumpingzoll gegen China

Die extrem hohen Zölle, insbesondere der Antidumpingzoll von 265,8 % auf chinesischen Flachstahl, dürften den US-Stahlherstellern sehr gelegen kommen und sie für weitere fünf Jahre weitgehend vom US-Markt fernhalten.

Kaltgewalzter Flachstahl, der in der Automobil- und Haushaltsgeräteindustrie verwendet wird, ist eines der umsatzstärksten und rentabelsten Produkte der heimischen Stahlerzeuger.

EU-Stahlmarkt mit deutlich steigender Aktivität

Der europäische Stahlmarkt wird immer aktiver. Selbst die Medien, die normalerweise eher negative Schlagzeilen machen, haben dies erkannt und berichten darüber. Und die EU-Stahlwerke scheinen die Preise bereits zu erhöhen.

Aktuelle News

Receive all the latest news once a week

Receive all the latest news once a week

Make it easy for yourself: we will remind you once a week about the latest news.

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.

You have Successfully Subscribed!